Unsere Partner in Sachen Verkehrssicherheit

Wir danken ganz besonders der Polizeiinspektion Hauzenberg. Alle Jahre werden unsere Viertklässler in der Radfahrausbildung geschult.

Zur Schulwegsicherheit tragen auch die Spenden der DEKRA und des ADACs bei: Leuchtende Sicherheitswesten und rote Kappen.

T i p p s für einen s i ch e r e n S c h u l w e g

Tipp 1 Kleidung

Schicken Sie Ihr Kind am besten mit   h e l l e r   K l e i d u n g   zur Schule. Ab Oktober werden die Tage wieder kürzer und Ihr Kind verlässt morgens bei Dunkelheit das Haus.

Tipp 2 Zeit

Ihr Kind sollte das Haus rechtzeitig verlassen, damit es ohne Eile zur Schule gehen kann. Diese ist in der Regel bereits 15 Minuten vor Schulbeginn geöffnet.

Tipp 3 Schulweg

Achten Sie darauf, dass nicht immer der kürzeste der beste Schulweg ist und nutzen Sie nach Möglichkeit Ampeln und Zebrastreifen.

 

Bevor Sie Ihr Kind zum ersten Mal alleine zur Schule gehen lassen, sollten Sie Ihr Kind auf dem Schulweg ohne dessen Wissen beobachten.

Tipp 4 Gehwegbenutzung

Damit Ihr Kind sicher zur Schule kommt, sollten Sie darauf achten, dass es nur an der Hausseite auf dem Gehweg geht.

 

Erklären Sie Ihrem Kind, dass bei Garagen und Ausfahrten Fahrzeuge ausfahren können.

Tipp 5 Überqueren der Fahrbahn

Am Zebrastreifen

Zeigen Sie Ihrem Kind, wie es die Hand nach vorne strecken soll - das Zeichen für das Überqueren der Straße. Die Hand darf nur am Zebrastreifen ausgestreckt werden.

Achtung:

Die Straße darf nur dann überquert werden, wenn kein Auto zu sehen ist, das Auto weit genug entfernt ist oder der Autofahrer ein deutliches Zeichen gibt.

 

Blickkontakt

Erklären Sie Ihrem Kind, was der Begriff "Blickkontakt" bedeutet:

Stellen Sie sicher, dass es nicht das Auto, sondern den Fahrer des Fahrzeugs anschaut.

Die Botschaft lautet:

Nur wenn ein Blickkontakt zustande gekommen ist, kann ich sicher sein, dass der Fahrer des Fahrzeugs mich gesehen hat.

 

Links - Rechts - Links

An der Gehsteigkante soll Ihr Kind lernen, dass es zuerst nach links, dann nach rechts und anschließend wieder nach links schaut. Kann die Fahrbahn betreten werden, darf man bis zur Straßenmitte gehen.

Dort heißt es zur Sicherheit: Noch einmal nach rechts schauen. Ist die Fahrbahn frei, kann der Rest der Straße zügig überquert werden.

Tipp 6 Ampel

Die beste Wahl zum Überqueren einer Straße ist natürlich die Ampel.

Rot bedeutet stehen bleiben.

 

Erklären Sie Ihrem Kind, dass sich aber (LEIDER!) nicht alle Erwachsenen und auch nicht alle Kinder an diese Regel halten.

Tipp 7 Sichthindernisse

Kinder sind klein.

 

Schärfen Sie Ihrem Kind ein, dass es auf keinen Fall zwischen geparkten Autos die Straße überqueren darf, weil es dort vom Autofahrer nicht gesehen werden kann.

Tipp 8 Toter Winkel

Ein Lastwagen hat vier tote Winkel - vorne, hinten, rechts, links.

 

Daher gilt:

Befindet sich ein Lastwagen in der Nähe, darf Ihr Kind auf keinen Fall die Straße überqueren.

Tipp 9 Unfallursachen

Kleineres Blickfeld

Kinder haben ein deutlich kleineres Blickfeld als Erwachsene.

 

Sichtbar Umschauen

Deshalb ist es wichtig, dass die Kinder vor dem Überqueren der Fahrbahn deutlich sichtbar nach links, rechts und wieder nach links schauen. Das können Sie nicht oft genug üben.

 

Geschwindigkeit falsch einschätzen

Kinder können Geschwindigkeiten und Anhaltewege von Fahrzeugen sehr schlecht einschätzen. Sie kennen keinen Bremsweg und glauben, dass Autos auch bei höherer Geschwindigkeit auf der Stelle stehen bleiben können.

Tipp 10 Diese Fragen sollten Sie sich stellen, bevor Ihr Kind den Schulweg allein geht:

1. Geht mein Kind nur Wege, die wir vorher besprochen haben?
2. Verhält es sich richtig beim Überqueren der Straße?
3. Bleibt es vor dem Betreten der Fahrbahn an der Gehsteig-
  kante stehen?
4. Schaut es beim Überqueren der Straße immer nach links,
  rechts und noch einmal nach links?
5. Sucht es Blickkontakt zu den Fahrzeugführern?
6. Wird die Straße auf dem kürzesten Weg überquert?
7. Bleibt es am Fahrbahnrand stehen, wenn sich Fahrzeuge
  nähern?
8. Kann es sicher auf Veränderungen des Schulweges
  (z. B. eine Baustelle) reagieren?